Die Fränkische Schweiz

Der Naturpark, gelegen im Norden Bayerns zwischen den Städten Bamberg, Forchheim, Bayreuth und Nürnberg, ist ein landschaftliches Juwel. Neben den vielen Burgen, Höhlen und schönen Fels- und Flusslandschaften wird die Fränkische Schweiz auch durch die kleinstrukturierte Landwirtschaft geprägt.

Die Fränkische Schweiz ist eines der größten zusammenhängenden Kirschenanbaugebiete Europas. Ende April verwandelt sich die Landschaft in weiten Teilen in ein wunderschönes weißes Blütenmeer. Und auch ein Besuch zur Obsternte hat seine leckeren Reize.

Einige Höfe verarbeiten das Obst zu "Hochprozentigem" weiter. So finden Sie in der „Fränkischen" eine Vielzahl an Brennereien. Die Brauereiendichte in der Region ist sogar Weltrekord mit über 70 Brauereien. Genießen Sie fränkische Spezialitäten in einer der vielen Gastwirtschaften, Bierkellern und Biergärten. Geschmückte Osterbrunnen, Dorffeste, Kirchweihen und das lebendige Brauchtum werden auch Sie begeistern.

Für alle Aktiv- und Kultururlauber hat die Region viel zu bieten. Sie verfügt über ein dichtes Rad- und Wanderwege-Netz, hat viele Sehenswürdigkeiten und ist außerdem eines der schönsten Sportklettergebiete Deutschlands.

Weitere Informationen zur Region Fränkische Schweiz und ihren Sehenswürdigkeiten finden Sie bei NaturErlebnis Fränkische Schweiz oder der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz

Kontakt | Impressum | Sitemap